MED. UNIV. Dr. Janina Stadler  
     :: Amalgamfreie        ORDINATION Ordination Dr. Janina Stadler  
Zahnärztliche Praxis
Meidlinger Hauptstraße 12-14/9/5
1120 Wien
Tel. + Fax:
01/815 51 29

Logo Praxis Dr. Janina Stadler    
BEHANDLUNGEN
Amalgamfreie Praxis   Zahnfüllungen   Tee-, Kaffee-, Raucherbelag?  Zähne schützen mit Fluoriden
Zahnreinigungen   Kinder bei der Zahnärztin
     
   
Kinder bei der Zahnärztin      

In meiner Praxis wird versucht, den Besuch beim Zahnarzt für Kinder so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten. Dazu möchte ich Sie gerne näher informieren:

Erster Besuch
Falls Ihr Kind sehr ängstlich ist, versuchen wir eventuell nur einen kurzen Blick in den Mund zu machen, dazu muss das Kind auch gar nicht auf dem Behandlungsstuhl sitzen. Wenn notwendig werden dann Folgetermine ausgemacht, und Ihr Kind schrittweise an die Behandlung herangeführt. Das ist zeitaufwändig, aber sinnvoll um nicht aus einem zahnarztängstlichen Kind einen zahnarztängstlichen Erwachsenen zu machen. Niemals darf ein Kind festgehalten oder in den Stuhl gedrückt werden, damit wird eine Zahnarztangst vorprogrammiert.

Positive Begriffe
Wir putzen, waschen und kitzeln die Zähne. Dazu verwenden wir einen Zahnputzer und Zahnkitzler (vor Kindern sprechen wir nicht von Bohrern).

Behandlung
Mit diesen positiven Begriffen erklären wir dem Kind das Ziel der Behandlung: das Putzen eines Zahnes oder mehrerer Zähne, das Herausnehmen (Pflücken) eines Zahnes etc.

Geschichten erzählen
Während der Behandlung erzählen wir manchmal Geschichten, um Ihr Kind abzulenken. Dies ist eine wirksame Methode, um die Aufmerksamkeit des Kindes von der eigentlichen Zahnbehandlung weg zu bekommen.

Schmerzen
Natürlich gibt es immer wieder Situationen, bei denen Ihr Kind etwas spürt. Wir bezeichnen dies jedoch als „Kitzeln“ oder „Zwicken“ und nicht als Schmerz. Verwenden auch Sie bitte diese Worte und fragen Sie nicht: “Tut es weh?“

Lob
Helfen wir Ihrem Kind, positive Erfahrungen beim Zahnarzt zu sammeln. Tragen Sie dazu bei, indem Sie Ihr Kind loben, wie toll und super es alles gemacht hat. Nach erfolgreicher Behandlung (und sei es fürs Erste nur ein Hineinschauenlassen) bekommt Ihr Kind ein kleines Geschenk von uns.

Abschließend ersuche ich Sie noch, folgende Tipps zu beachten:

Vermeiden Sie folgende negativen Redewendungen:
„Das tut nicht weh“, „du wirst nichts spüren“, „fürchte dich nicht“. Das NICHT wird vom Gehirn nicht aufgenommen, Beispiel: denken Sie NICHT an einen rosa Elefanten (woran denken Sie bei diesem Satz?)

Sie sollten selbst nur positiv über Ihre Zahnarzterfahrungen berichten. Gibt es diese nicht, sollten Sie gegenüber dem Kind lieber nichts sagen. Vermeiden Sie es den Besuch beim Zahnarzt als Strafe darzustellen, mit Sätzen wie: wenn du nicht brav die Zähne putzt gehen wir zum Zahnarzt und dort wird dann gebohrt und das tut dann weh!

Sprechen Sie nicht zuviel über Behandlungsvorgänge, da Sie Ihrem Kind damit unnötig Angst einflößen. Wir erklären Ihrem Kind ohnehin alles.

Wenn Sie selbst ein zahnarztängstlicher Mensch sind, nehmen Sie bitte ihr Kind nicht zu Ihrer eigenen Behandlung mit. Ihr Kind spürt Ihre Angst und fürchtet sich dann wenn es selbst zur Behandlung kommt.

Auch wenn es Ihnen nicht leicht fällt, überlassen Sie uns die Führung Ihres Kindes und befolgen Sie unsere Anweisungen. Nur durch eine gute Zusammenarbeit ist eine erfolgreiche und angenehme Behandlung möglich.

Ich hoffe, Ihnen damit viele Fragen im Voraus beantwortet zu haben. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an mich oder an meine Mitarbeiterinnen.

top
StartseiteKinder bei der Zahnärztin
 
PhilosophieAktuelles
 
 
 
 
 
         
StartseiteTeamAktuellesKinder bei der ZahnärztinImpressum Ordination Dr. Janina StadlerÖffnungszeitenPraxisPhilosophieBehandlungenTeamWegweiser